Michelin Star
Alessandro Gilmozzi | Restaurant "El Molin"

WER IST ES?

Alessandro wurde 1965 in einer Hotellierfamilie geboren. Obwohl er schon im jungen Alter Bildhauer werden wollte, wünschten sich die Eltern für den Sohn eine Karriere im Gastgewerbe. Und diese verfolgte er auch. Nach seiner Ausbildung in zwei der wichtigsten Küchen der Welt, wie Ducasse und Adrià, wurde er zu einem der herausragendsten Köche Italiens und Meister für Gerichte, deren Geschmack sich aus den Aromen des Waldes ableitet. Seit 2008 wird er jährlich mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet und sammelt Anerkennungen aus aller Welt. Außerdem ist Gilmozzi Mitglied von wichtigen gastronomischen Führern und ist einer der 100 Chefs, die die italienische Küche stark beeinflusst haben.

DAS RESTAURANT:

El Molin befindet sich wie das Wort schon sagt in einer alten Mühle aus dem 17. Jahrhundert, die angemessen renoviert wurde und ausschließlich mit massivem Holz möbliert wurde. In dem stimmungsvollen, antik eingerichteten Restaurant im Stadtzentrum stellt Chef Alessandro Gilmozzi seine experimentelle Küche aus den Gaben des Waldes vor. Sein Ziel ist es, den Gästen das schöne Fleimstal auf den Teller zu servieren, mit den verschiedensten Aromen zu spielen und sie zu bewegen. Hinter jeder Kreation steckt viel Forschung und Planung. Dabei lässt er sich von Botanikern und Chemikern beraten, um aus jedem Produkt das Beste herauszuziehen. Seine größte Inspiration ist selbstverständlich die Natur.

BEKANNT FÜR:

Border Line. Border Line ist ein Dessert aus Harz mit Lärcheneis, Maiskrokant mit Tannenknospen, Topinambur und kandierter Flechte.

Alessandro Gilmozzi | Borderline

12, DAS GERICHT:

Icy Corteccia. Die Icy Corteccia ist ein Eis aus Kieferholzrinde und Flechte auf einem Crumble- Mürbteig mit Lakritzewurzeln, Johannisbeere, Schwarzbeeren und Moossprossen.

Weitere Informationen

Kontakte:

Restaurant El Molin
Piazza Cesare Battisti, 11 | 38033 Cavalese (TN)

Webseitewww.alessandrogilmozzi.it